Zukunft des Raumes Fessenheim (Avenir du territoire de Fessenheim)

 
 
Zukunft des Raumes Fessenheim	(Avenir du territoire de Fessenheim)

Le projet de territoire comporte l'implantation d’entreprises, la création d’emplois, l'innovation et l'excellence énergétique, tout en étant garant d’un développement durable, solidaire et équilibré, en coopération franco-allemande transfrontalière.

version française

version allemande

 

Der Fessenheimer Raum profitiert von einer privilegierten Position im Herzen des binationalen Dreiecks Colmar-Freiburg-Mulhouse. Es ist ein Teil eines Departements mit sehr starker industrieller Dynamik. Die Zukunft dieses Gebietes ist ein untrennbarer Bestandteil des Rheines : internationalen Transportweg, Produktionsort erneuerbarer Energie, besonderes Ökosystem, Identität der oberrheinischen Landschaften, Wasserressourcen, so viele Naturvorteile und außerordentliche Naturreichtümer die zu verwerten, gleichzeitig zu verschonen sind.

Der Betrieb seit 40 Jahren des Kernkraftwerkes von Fessenheim (CNPE) hat eine wichtige Rolle gespielt in der Wirtschaft und im Sozialleben der Region. Die Ankündigung der Schließung des CNPE hat das Wirtschaftsmodell und den sozialen Umweltstandard auf welchen die Entwicklung des Gebietes sich jahrzehntelang stützte, stark in Frage gestellt. Die Entwicklung von Aktivitäten orientiert nach Zukunftsindustrie, Innovationstätigkeiten, Energieträger, Tourismus, Kultur und Landwirtschaft bieten eine echte Chance für den Haut-Rhin. 

Die kollektiven Überlegungen haben es erlaubt, ein gemeinsames Ziel aktenkundig zu machen : ein Referenzgebiet zu werden auf europäischer Ebene in einer Wirtschaft mit niedrigem Kohlenstoffgehalt, eine die sich auf innovative Spitzenausbildungsgänge stützt welche für Arbeitsplatzschaffung und Wertschöpfung sorgt und zum Erfolg des notwendigen wirtschaftlichen Wandels der von der Schließung des CNPE meist betroffenen Gemeinden führt. Die Verstärkung der deutsch-französischen Partnerschaft und die Investition der Behörden bei diesen Abkommen werden zu einer Wertschöpfung beitragen auf der Ebene des Grenzgebietes des Departements und der Region. 

Das Projekt für die Zukunft des Raumes Fessenheim

Die Ambition die wir für unser Gebiet tragen, basiert auf Ansiedlung von Unternehmen, Schaffung neuer Arbeitsplätze, Innovation und Spitzenenergie, gleichzeitig mit Gewährleistung einer nachhaltigen, solidarischen und ausgewogenen Entwicklung. Dieses Projekt fundiert auf einer engen grenzüberschreitenden deutsch-französischen Kooperation.

Unsere gemeinsame Vision lässt sich in vier strategische Schwerpunktbereiche unterteilen:

  • Arbeitsplätze schaffen und Wertschöpfung einbringen im Rahmen des wirtschaftlichen Wandels der Region
  • Verbesserung der Anbindung des Raumes, auch der Mobilität.
  • Aus dem Raum ein Vorbild erzeugen für den Übergang zu einer neuen Energie-Ära,
  • gleichzeitig ein Innovationsbeispiel entwickeln für die Industrie und für die künftige Energieversorgung

Unser Zukunftsprojekt für den Raum Fessenheim liegt demnach im Zusammenhang mit Energie-u. Ökologiewende, geprägt vom Bewusstsein der globalen Herausforderung die an die klimatischen Veränderungen und an den Schwund der Artenvielfalt verknüpft ist.

Das Projekt trägt dazu bei, den Raum attraktiver zu gestalten, sowohl für die Unternehmen als für die Bürger.

Der kollektive Willen ist, die wirtschaftliche Entwicklung zu begleiten, bei paralleler Würdigung der natürlichen Vorteile des Rheingrabens: Kultur, Landschaft,… und eine Pilotregion zu gestalten mit geringem ökologischen Fußabdruck.

Das Projekt  beruht auf verschiedene geographische Dimensionen, die Priorität lautet Arbeitsplätze und Wertschöpfung erbringen und unterteilt sich in transparenter Steuerung.

Es wurde kollegial ausgearbeitet von den Gemeinden, der Wirtschaftsakteure, EDFÉlectricité de France, die Caisse des Dépôts und der staatlichen Behörden. Es stellt einen kollektiven gemeinsamen und ausbaufähigen Zeitplan der Mitwirkenden dar. 

Dokumente :